In der Kirche

Einer unserer etlichen Drehorte war auch eine Kirche. Zuerst musste hier wieder der Verband von Schauspieler Reinhard Nitzschke korrekt angebracht werden, damit es zu allen Anschlussszenen passte (ähnlich bereits in diesem und diesem Beitrag zu sehen). Dann konnte die Szene abgedreht werden, die ganz offensichtlich eher konspirativ denn andächtig wirkt  – mehr wird nicht verraten und gibt es dann im Film!

  

 

 

Foto: Laura Henke

MerkenMerken

Please follow and like us:
Weiterlesen »

Die guten alten…

…Zeiten unserer Filmcharaktere Chris, Horst und Mae. Oder auch nicht: Vielleicht ist ja nicht alles so wie es scheint. Das könnt ihr dann im Film sehen – noch 13 Tage bis zur Premiere!

 

Fotos: Laura Müller-Hennig

Please follow and like us:
Weiterlesen »

Blockland Teil 3: Garten und Lagerfeuer

Nachdem um die Scheune herum schließlich alles abgedreht war, begaben wir uns in den Garten an die Feuerstelle, zunächst um dort zu grillen, uns zu verköstigen und einen kurzen Moment auszuruhen. Beim Einsetzen der Dämmerung musste es dann schnell gehen, um die richtige Lichtstimmung am Lagerfeuer einzufangen. Die letzten Szenen wurden im Dunkeln gedreht. Damit beendeten wir diesen langen Drehtag, aber es sollte nicht der letzte an diesem Ort gewesen sein: Fortsetzung folgt!

 

Fotos: Laura Müller-Hennig

Please follow and like us:
Weiterlesen »

Chris, Horst und die Polizei

Unsere beiden Charaktere Chris (Reinhard Nitzschke) und Horst (Michael Muscheid) haben es wirklich nicht leicht: so begegnen sie im Laufe der Story auch der Polizei (Ilka Rossi-Köster, Frank-Thomas Rehbein). Dafür hatte die Produktionsleitung ein stilechtes Polizeiauto besorgt. Der Dreh fand im Blockland statt, an einem weiteren kalten und nassen Sommertag, was aber dem Team, wie man auf den Bildern sieht, nicht die Laune verdarb.

Fotos: Laura Henke
MerkenMerken

Please follow and like us:
Weiterlesen »

Blockland Teil 2: Hinter der Scheune

Vor einiger Zeit haben wir schon einmal von einem unserer wichtigsten Drehorte im Blockland berichtet. Hier nun der nächste Teil einer kleinen Serie dazu:

Die Scheune im Blockland nutzten wir als Drehort wirklich rundherum und von allen Seiten. Nachdem wir sie zunächst innen dekoriert, ausgeleuchtet und bespielt hatten (siehe hier)  wurde auch am Hintereingang der Scheune gedreht. Eine Darstellerin konnte hier auch ihre Fähigkeiten als Kamera- und Regieassistentin unter Beweis stellen. Vor der Scheune nutzte Regisseur Jürgen J. Köster die Szenerie für den Dreh einzelner Clips, wie z.B. diesen hier.

Damit aber war der Drehtag nicht beendet und vor allem nicht dieser Drehort zu Ende bespielt: bald also noch mehr!

 

Fotos: Laura Müller-Hennig

Please follow and like us:
Weiterlesen »

Der Trailer, der Trailer ist da!!!

Trommelwirbel, Pauken und Trompeten: Nach 2,5 Jahren Drehbuchschreiben, 29 Drehtagen über einen Zeitraum von 5 Monaten und 3 Monaten Postpodruktion, können wir euch nun endlich den Trailer von MAE goes AWAY präsentieren! Der Countdown zur Premiere am 8.2. läuft.

Und das ist noch nicht alles: ab jetzt posten wir jede Woche bis dahin weitere Bilder aus der Drehzeit! Seid gespannt und viel Spaß beim Anschauen!

Please follow and like us:
Weiterlesen »